toplink
Seite 4_Enns_klein.jpg

Enns
Museum Lauriacum

Die Welt der römischen Legionäre

Lauriacum/Enns war einer der größten und wichtigsten Handels- und Militärstützpunkte an der Nordgrenze des Römischen Reichs. Seine Bedeutung erlangte Enns durch die legio II Italica, die 2. Italische Legion. Diese errichtete hier gegen Ende des 2. Jahrhunderts n. Chr. das einzige Legionslager in der römischen Provinz Noricum.
Die 2018 neu gestaltete Schausammlung im Museum Lauriacum zeigt mit kostbaren originalen Funden, aufwändigen Rekonstruktionen und Multimediastationen, dass die Legionäre weit mehr als nur Kämpfer waren. Zur Blütezeit lebten in Lauriacum vermutlich bis zu 25.000 Menschen – eine bunte Mischung aus Römern, Einheimischen und Zuwanderern aus allen Teilen des Reichs.

Genießen Sie außergewöhnliche Einblicke in das private und öffentliche Leben der Bevölkerung von Lauriacum und bewundern Sie prächtige Wand- und Deckenmalerei oder das Silbergeschirr vornehmer Leute. Erfahren Sie, wie der Glaube das Leben geprägt hat, wie die Bevölkerung durch Handwerk und Handel versorgt wurde, welche Rolle Frauen in Wirtschaft und Gesellschaft gespielt haben und vieles andere mehr.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weiterlesen …